Yoga

  Bild zum Vergrößern anklicken

ist viel mehr als Körpertraining.

 

Es spricht den ganzen Menschen an und sieht ihn als körperliche, geistige und seelische Einheit.

 

Die aus Indien stammende Wissenschaft wird bereits seit tausenden von Jahren gelehrt und ermöglicht uns das eigene Potential zu entfalten. Yoga legt uns kein Dogma auf, über das, was wir erfahren sollten. Vielmehr ist es ein System, das uns Techniken an die Hand gibt unsere ganz persönlichen Erfahrungen zu machen und herauszufinden, wer und was wir sind.

 

Wir erforschen unseren eigenen Körper und Geist, unsere eigene Persönlichkeit, unsere Stärken und Schwächen, unsere Fähigkeiten und unsere Verbindung zu höherem Bewusstsein.

 

Die Techniken des Yoga erlauben das harmonische Zusammenspiel von Kopf, Herz und Hand.
„Wenn der Verstand, die Emotionen und die Ausführung im Einklang sind und geeint miteinander arbeiten, dann habt ihr dieses Ziel, durch yogische Disziplin, erreicht.“
(Swami Niranjanananda Saraswati, 2006 Living Yoga)

 

In meinem Yogaunterricht erlernst Du systematisch Übungen aus traditionellen Quellen.

 

Ein wichtiger Teil sind die Asanas, durch diese bewussten Körperstellungen verbesserst Du Deine Körperwahrnehmung und -funktion.

 

Pranayama (Prana: Lebensenergie , Ayama: ausweiten): durch achtsame Atemtechniken wird die Lebensenergie ausgeweitet.

 

Mit den verschiedenen Reinigungstechniken, den Shatkarmas werden die großen Räume Kopfraum, Brustraum und Bauchraum gereinigt. Dazu gehört zum Beispiel Jala Neti.

 

Körper und Geist werden durch Entspannung und Meditation zur Ruhe und Harmonie gebracht. Eines der größten Geschenke aus altem Wissen ist die geführte Entspannung Yoga Nidra.